Music(k) for a While

Die beiden Musikerinnen Caroline Vitale und Cégiu entwickeln aus barocken Kantaten von Vivaldi, Bach oder Purcell stilistisch und künstlerisch vielfältige Aufführungsformen mithilfe einer Palette von elektro-akustischen, dramaturgischen, sprachlichen und interpretatorischen Mitteln.

Caroline Vitale kennt als Opern- und Konzertsängerin die Kantaten und Arien der europäischen Barockmusik für Gesang und Basso continuo von Vivaldi bis Purcell mit ihre pulsierenden rythmischen Grundierungen und blühenden Melodien.

Die Cellistin und Performerin Cégiu experimentiert mit elektronischen Beats, dem Elektrocello und der Stimme und webt den Barockstücken ein neues, aufregendes Gewand.

Bei „Musick for a while“ trifft Klassik auf Elektroakustiksounds und es entsteht ein zeitgenössisches Klang-Stimm-Performance Erlebnis.